Songtextsuche:

Übersetzungssuche:

Σ' ΕΨΑΞΑ Σ' ΕΧΑΣΑ | S' Epsaksa S' Ehasa

Σ' έψαξα, σ' έχασα

 

Μέσα στο δάσος σου μονάχος περπατώ

Πάντα φοβόμουνα πως ίσως μαγευτώ

Μοιάζει σαν ψέμα η τόση ομορφιά

Μέθυσα μάτια, κι είναι τώρα αργά

 

Μέθυσα απ' το όνειρο, τ' άπιαστο όνειρο

που δεν το φτάνουν ούτε τα πουλιά

Μέσα στο δάσος σου, στ' άγριο δάσος σου

ποιος δρόμος να πηγαίνει στην καρδιά

 

Σ' έψαξα, σ' έχασα,

μα δε φεύγω πια

Μέθυσα, μάτια μου,

κι είναι τώρα αργά

 

Μέσα στο δάσος σου σα φάντασμα γυρνώ

Ψάχνω στο βάθος σου γωνιά να κοιμηθώ

Έρθεις, δεν έρθεις, σ' αισθάνομαι κοντά

Μέθυσα, μάτια μου, κι είναι τώρα αργά

 

Μέθυσα απ' το όνειρο, τ' άπιαστο όνειρο...

 

Χατζηγιάννης Μιχάλης

Μουσική/Στίχοι: Χατζηγιάννης Μιχάλης/Βραχάλη Ελεάνα

 

Ich habe dich gesucht, ich habe dich verloren

 

In deinem Wald gehe ich alleine

ich habe immer befürchtet, vielleicht verzaubert zu werden

So viel Schönheit ähnelt mit einer Lüge

Ich bin berauscht mein Schatz, und jetzt ist es zu spät

 

Ich bin berauscht von dem Traum, dem unerreichten Traum

den nicht einmal die Vögel erreichen

In deinem Wald, in deinem wilden Wald

welcher Weg führt wohl zum Herzen

 

Ich habe dich gesucht, ich hab dich verloren

aber ich gehe nicht mehr

Ich bin berauscht, mein Schatz

und jetzt ist es zu spät

 

In deinem Wald gehe ich wie ein Geist umher

in deiner Tiefe suche ich eine Ecke zum schlafen

Ob du kommst, ob du nicht kommst, ich fühle dich nah bei mir

Ich bin berauscht, mein Schatz, und jetzt ist es zu spät

 

Ich bin berauscht von dem Traum, vom unerreichten…

Kommentare

Noch keine Kommentare


Neues Kommentar