Greeklyrics.de: Griechische Musik hören und verstehen!

NOTE: To use the advanced features of this site you need javascript turned on.

Areti Ketime

Areti Ketime, geboren am 26. Juli 1989, ist eine griechische Sängerin und Santur-Spielerin. Areti singt und spielt vor allem traditionelle griechische Musik und stammt ursprünglich aus dem ehemals griechischen Pontus. Mit sechs Jahren begann Areti bei Aristidis Moshos das Instrument Santur zu lernen. Mit neun Jahren lernten sie Musiktheorie und Piano in Odeion in Athen. Nach dem Tod von Aristidis Moshos ging Areti bei der Musikerin Aggelina Tkatsieva in den Santurunterricht. Im Jahr 2002 lernte Areti Ketime Dalaras kennen, der ihr die ersten großen Auftritte ermöglichte. Sie begleitet Dalaras im Sommer 2002 auf mehreren Konzerten. Außerdem sang sie auf seinem Album „Apo Kardias“ das Lied „Marainom‘ O Kaimos“. 2003 nahm sie an der Vorstellung „Afieroma Stin Mikri Asia“ („gewidmet Kleinasien“) zusammen mit Glykeria und George Dalaras teil. Im September 2003 veröffentlichte Areti Ketime ihr erstes Album „To Tragoudi Tis Aretis“ („Das Lied von Areti“).

Bei den olympischen Spielen 2004 in Athen nahm Areti Ketime an der Eröffnungsfeier teil. Sie sang das Lied „Mes Tou Aigaiou Ta Nisia“. In die modernere Musik wagte sich Areti das erste Mal mit George Alkaios und dem Lied „Ama Den Se Do“ („Wenn ich dich nicht sehe“).

Der Name Areti bedeutend Tugend im griechischen. Zur offziellen Webseite von Areti Ketime geht es hier

Musik hören von Areti Ketime.

Areti Ketime singt "Sto' Pa Ke Sto Ksanaleo":