Songtextsuche:

Übersetzungssuche:

ΓΙΑ ΜΕΝΑ | Gia Mena

Για μένα

 

Σ’ είδα στον ύπνο μου χθες βράδυ

και ήσουνα σαν ζωγραφιά

Αυτές που κάνουν τα παιδιά

και μίλαγες μέσ’ στο σκοτάδι

 

Μου ‘πες, μου έλειψες και μένα

και ήτανε σαν μαχαιριά

Ρώτησες τάχα τι να έχουν

τα μάτια μου κι είναι υγρά

 

Δεν κλαίω για σένα  και για κανένα

δε θέλω να ‘ρθεις, καλά είμαι εδώ

Δεν κλαίω για σένα και για κανένα

Κλαίω για μένα,  που σ’ αγαπώ

 

Το πρόσωπό σου δε γελάει

Έχεις στο όνειρο χαθεί

Αυτή η αγάπη τυραννάει

και ακόμα αντέχει, ακόμα ζει

 

Αργεί να ξημερώσει η μέρα

και εμείς δεν είμαστε μαζί

Αυτή η αγάπη να θυμάσαι

μόνο στα όνειρα θα ζει

 

Δεν κλαίω για σένα και για κανένα...

 

Σφακιανάκης Νότης

Μουσική/Στίχοι: Μουκίδης Γιώργος

Um mich

 

Ich sah dich gestern Abend in meinem Traum

Und du warst wie eine Zeichnung

Eine wie sie die Kinder machen

Und du sprachst im Dunkeln

 

Du sagtest, du hast mir auch gefehlt

Und es war  wie ein Messerstich

Du fragtest angeblich was sie haben sollen,

meine Augen, dass sie nass sind

 

Ich weine nicht um dich, um niemanden

Ich will nicht, dass du kommst, mir geht es gut hier

Ich weine nicht um dich, um niemanden

Ich weine um mich, da ich dich liebe

 

Dein Gesicht lacht nicht

Du hast dich im Traum verloren

Diese Liebe tyrannisiert

und immer noch hält sie, lebt sie

 

Zu spät dass der Tag erwacht

und wir sind nicht zusammen

An diese Liebe sollst du dich erinnern

nur in den Träumen wird sie leben

 

Ich weine nicht um dich, um niemanden…

 

Kommentare

Noch keine Kommentare


Neues Kommentar